Wer ist eigentlich «komisch» – der andere, ich oder gar wir beide?